Einsatzbericht aus Ägypten

Salome, Studierende am sbt, berichtet:

Zu meiner Ausbildung am sbt gehört nach dem vierten Semester auch ein dreimonatiges Praktikum. Ich habe mich für einen Aufenthalt in Ägypten entschieden. Diese einmalige Zeit nutze ich, um die im Studium gelernten Fähigkeiten in der Praxis einzusetzen. Gleichzeitig sammle ich in dieser Zeit spannende Auslanderfahrungen. Und ich lerne, neue Herausforderungen zu meistern: Durch die Sprachbarriere wer-den banale Dinge wie einkaufen und mit Freunden abmachen zur Herausforderung. In all dem bin ich total auf Gottes Hilfe angewiesen.

Es ist spannend, diese mir bisher kaum bekannte Kultur kennenzulernen. Ich geniesse das Zusammensein und die (meist sehr einfachen) Gespräche mit den Einheimischen. Leben darf ich bei einer jungen Familie, die ein CrossFit Gym betreibt. Dort kann ich in einer Kinder-Bewegungsklasse mitarbeiten und lerne so auf natürlichem Weg Einheimische kennen. Daraus ergeben sich super Möglichkeiten, um mit Menschen in Kontakt zu kommen. Meine wesentlichen Aufgaben sind aber, an einem Sprachzentrum die deutsche Sprache Erwachsenen zu unterrichten sowie Kinder für Englisch zu motivieren. Auf diese Weise kann ich Gottes Liebe ganz praktisch weitergeben.

Gerade im Praktikum wird mir bewusst, wie wichtig und wirksam es ist, regelmässig mit Gott in Kontakt zu sein und in der Abhängigkeit von ihm zu leben. Bereits in meiner Ausbildung am sbt lernte ich, dass es Freude macht, täglich die Bibel zu studieren und das Gebet zu pflegen, persönlich und gemeinsam mit anderen Studierenden. Denn die Gemeinschaft mit Gott ist zentral für mein geistliches Leben und meine Arbeit im Reich Gottes.

 

Salome, Studierende im Studiengang Gemeinde und Mission

Juli 2016

Meine Englischklasse
Salome mit den Kids in der Englischklasse

Wage auch DU einen nächsten Schritt -
warum nicht mit einem Studium am sbt?