Empfehlungen - Statements

André Felker

Pastor der FEG Basel

Das Seminar für biblische Theologie ist mehr, als der Name verspricht. Die Bibel steht im Mittelpunkt und die Theologie bleibt nicht in der Theorie stecken, sondern hat die Möglichkeit schon in der Ausbildung zur Praxis zu werden. Dazu dienen neben dem Unterricht die Lebensgemeinschaft, die Praktika und die Arbeit. So werden Wissen und Wesen geformt. Letzteres ist wesentlich, nicht nur für den Dienst, für das Leben. Daher kann ich jedem, der sich für eine Zeit am sbt interessiert, nur empfehlen diese Zeit dort zu investieren.

Andreas Maul

Leiter Internat, Praktika und christliche Dienste

Als Dozent für Neues Testament setze ich mich dafür ein, dass die Studierenden eine Liebe zum Neuen Testament gewinnen, und dass sie es lernen, biblische Texte in eine lebensnahe und ansprechende Verkündigung zu übertragen. Mir liegt es am Herzen, auch über den Seminarbetrieb hinaus Zeit mit den Studierenden zu verbringen. Deshalb macht es mir besondere Freude, sich beim Fussball- oder Volleyballspielen noch besser und ungeschminkter kennenzulernen.

Beat Abry

Evangelist der Freien Evangelischen Gemeinden Schweiz

Ich unterrichte gerne am sbt „Evangelistik“, weil ich überzeugt bin, dass es viele junge (Verkündigungs)evangelisten für den deutschsprachigen Raum braucht. Dabei ist es entscheidend, dass junge Evangelisten nicht nur wissen, wie sie Menschen das Evangelium verständlich erklären können. Sondern, sie brauchen auch eine gute, solide theologische Ausbildung, damit sie in den (theologischen) Herausforderungen der Zeit, einen vollmächtigen, wirkungsvollen Dienst tun können.

Boris Giesbrecht

Dozent

Ich bin überzeugt: Leidenschaftliche Jesus-Nachfolger sind ansteckend. Dass Menschen sich nicht nur für Jesus entscheiden, sondern auch begeistert und freudig mit ihm leben, ist mein Ziel. Deshalb bin ich hier am sbt.

Christine - Studierende im SGM

gel. Elektronikerin für Geräte und Systeme

Die Bibel ist das wichtigste Buch der Welt. Sie ist sozusagen der Massstab für uns. Dies war meine Motivation, ans sbt zu kommen, weil ich nach diesem Massstab leben möchte. Jeden Tag lerne ich mehr von Gott, indem mir alte und neue Fragen beantwortet werden und wieder ganz andere Fragen aufkommen. Am Anfang war ich skeptisch, ob das Zusammenleben wirklich Charakterschule genug ist. Nach spätestens 3 Monaten intensivem Zusammenlebens wurde mir klar, dass es keine bessere Schule gibt. Hier wird zusammen gegessen, die Schulbank gedrückt, gearbeitet, oft auch gelernt und die Freizeit verbracht. Früher oder später fallen die Masken ab und man muss sich mit seinem wahren Ich beschäftigen. Durch eine veränderungsbereite Haltung kann und tut Gott grosse Wunder.

Detlef Blöcher

Leiter der DMG interpersonal e.V.

Das Studium am sbt bietet gemeinsames Leben und Lernen. Es befähigt zum Zuhören, gute Fragen stellen und Reden, um die Gute Nachricht von Jesus relevant und echt in unserer pluralistischen Gesellschaft zu teilen. Das ist eine entscheidende Kernkompetenz für jeden Christen, in der Schweiz und weltweit.

Dominic - SGM-Absolvent 2017

gel. Automobil-Mechatroniker

3 Jahre am sbt zu studieren schenkte mir die Möglichkeit, jeden Tag etwas von Gottes Wort zu hören. Ich lernte die Bibel immer besser kennen. Durch das Studium erhielt ich Werkzeug, Fragen über Gott und die Bibel zu beantworten. Es warf aber auch immer wieder neue Fragen auf, mit denen ich mich beschäftigen musste. Die Zeit am sbt liess mich persönlich reifer werden und wachsen.

Dori - SGM-Absolventin 2017

gel. Augenoptikerin

Es war für mich ein unglaubliches Privileg, Gottes Wort so intensiv studieren zu dürfen. Gerade in Bezug auf das Bibelstudium habe ich gelernt, dass Gott souverän ist. Was er vor 2000 Jahren durch Propheten vorausgesagt hat, ist wirklich geschehen. Er steht zu seinem Wort!

Dorothea - Studierende im SPC 2017/18

gel. Erzieherin

Das Jahr am sbt ist für mich eine enorm wertvolle Zeit. Durch das Studieren der Bibel werde ich immer wieder neu herausgefordert, mein Leben nach Gottes Massstäben zu leben. Durch die vielen praktischen Einsätze im Im- und Ausland habe ich einen Einblick davon bekommen, wie unterschiedlich Gemeindearbeit aussehen kann. Es ist für mich ein grosses Privileg in dieser schönen Bergwelt zu leben, die Gemeinschaft auf dem Campus zu geniessen und mich intensiv mit Gottes Wort zu beschäftigen.

Eveline - Studierende im SPC-HJK 2017

gel. Gesundheits- & Kinderkrankenpflegerin

Durch Gespräche mit den Dozenten und Studenten, die Einsätze innerhalb und ausssserhalb der Schweiz, sowie durch das Mentoring, entdecke ich, welche Gaben und Fähigkeiten Gott mir geschenkt hat und wie ich diese zur Ermutigung für meine Mitmenschen einsetzen kann. In diesem halben Jahr ist mir persönlich nochmal bewusst geworden, dass Gott gute Absichten für mein Leben hat. Er ist gut und tut Gutes (Ps. 119,68), auch wenn Herausforderungen da sind. Aber gerade, weil ich weiss, dass er es gut mit mir meint, darf ich die Herausforderungen annehmen und ihm vertrauen, dass er mit mir geht und mich nicht alleine lässt! Es ist ein Privileg am sbt sein zu dürfen!

Felix Aeschlimann

Direktor

Meine Motivation für die tägliche Arbeit am sbt: Nichts ist wirkungsvoller und nachhaltiger für den Bau von Gottes Reich als Menschen biblisch-theologisch auszubilden. Das hat auch Jesus nicht anders gemacht.

Giancarlo Voellmy

Lehrbeauftragter für AT

Als Dozent für Altes Testament unterrichte ich am sbt, weil ich persönlich überzeugt bin: Auch unsere nachchristliche Zeit braucht die Bibel! Sie ist Gottes Wort, gibt uns Orientierung und einen sinnerfüllten Platz in der Welt. Christen kennen speziell das Alte Testament zu wenig. Damit fehlt eine wichtige Ressource um den Glauben im Alltag zu leben!

Jannick - Studierender im SGM

gel. Fachmann Gesundheit

Hier am sbt kann ich unglaublich viel über Gott und mich selbst lernen. Durch das Studium ist meine Ehrfurcht vor Gott und seinem Wort sehr gewachsen. Durch die Gemeinschaft am sbt entstehen viele gute Gespräche und ich kann im Umgang mit anderen Menschen lernen. Zu alldem kommt natürlich auch noch die wunderbare Aussicht, die das Berner Oberland zu bieten hat.

Jonathan - Studierender im SGM

gel. Konstrukteur

Mit dem Studieren der Bibel lerne ich Gott besser kennen und mein Horizont wird immer wieder erweitert. Mein Vertrauen in die Bibel und der Glaube an Gott wird sehr gestärkt und vertieft. Durch die gute Gemeinschaft auf dem sbt-Campus, im Praxisdienst und der Mitarbeit im Gästehaus, wachse ich persönlich und kann das Gelernte auch in die Tat umsetzen.

Joschua aus Deutschland

Studierender im SGM

Der Praxisdienst am sbt ist eine gute Möglichkeit, Abwechslung zu den Vorlesungen und Vorträgen zu bekommen. Bisher habe ich dabei in der Ausländerarbeit mitwirken können, wo anhand der momentanen Situation überall Leute gebraucht werden. Ziel ist es, die unterschiedlichen Menschen so anzunehmen wie sie sind, den Leuten von der Botschaft Jesu zu erzählen und ihnen eine Alternative zum teilweise tristen Leben in ihren Asylunterkünften zu bieten. Natürlich findet dabei auch der kulturelle Austausch statt, der sich aufgrund der Sprachbarrieren oftmals als sehr herausfordernd und teilweise schwierig darstellt. Gerade hier kann man sich im sozialen Bereich einbringen und Nächstenliebe praktisch leben.

Jürg Wüthrich

Pastor der FEG Dornbirn und Leiter „Vision Europa“

Jesus sagte: „Ich will meine Gemeinde bauen“ und wir dürfen seine Mitarbeiter sein. Das begeistert mich seit 30 Jahren und deswegen bin ich gerne Dozent am sbt Beatenberg für Gemeindegründung und Gemeindebau. Das bedeutet am Herzschlag Jesu zu sein und mit den Studierenden eine spannende Entdeckungsreise zu machen.

Manfred Krone

Im Professional Training & Coaching tätig

Ich staune immer wieder, mit welchem Engagement die Studierenden bei den Vorlesungen sind. Da macht es Freude zu unterrichten. Hier werden junge Menschen ausgebildet, die praxisorientiert vorwärtsgehen. Das kann ich nur unterstützen.“

Nadine - SGM-Absolventin 2017

gel. Fachfrau Betreuung Kinder

Ich schätzte am SGM die einmalige Verbindung von Theorie und Praxis. Morgens das Studium als solches und nachmittags die Umsetzung. Mein praktischer Dienst war die Mitarbeit im Kidstreff in einer lokalen Gemeinde, was mir viel Freude machte. Komplexe theologische Inhalte wurden plötzlich verständlich und lebensnah.

Patricia - Studierende im SGM

gel. Gestaltungs- & Medientechnologin

Ich staune immer wieder, wie gut Gott mich führt. Dazu gehört auch, dass ich nun am sbt studiere. Nach einem dreiviertel Jahr Einsatz in Südamerika war für mich klar, dass ich eine Bibelschule machen werde, damit Gott mich für ein Leben in seinem Dienst vorbereiten kann. Für mich ist das sbt der perfekte Ort dafür. Hier kann ich nicht nur im Unterricht geistlich wachsen, sondern auch persönlich durch das intensive Zusammenleben. Ich bin Gott unendlich dankbar, dass er mich hier hergeführt hat.

Peter Schneeberger

Vorsitzender FEG Schweiz

In den vierundneunzig Freien Evangelischen Gemeinden in der Schweiz sind viele Pastoren tätig, die das sbt besucht haben. Das sbt verknüpft Lebensschule, Studium und persönliches Christsein auf eine sehr gute Weise. Wir schätzen die bibelfundierte Ausbildung sehr.

Prof. Dr. Klaus W. Müller

Langjähriger Missionar in Mikronesien

Meine Erfahrungen mit Studierenden des sbt waren vor allem im zwischenmenschlichen Bereich (Persönlichkeit). Auffallend: Die jungen Menschen wollen sich prägen lassen und nehmen Rat und Hilfe an, auch über den missionsfachlichen Bereich hinaus. Das ist eine gute Voraussetzung für Durchhaltevermögen im Dienst.

Reiner Bamberger

für FEG Schweiz als Ausbildner und Coach tätig

Das sbt bildet Männer und Frauen dazu aus, im Reich Gottes auf vielfältige Art und Weise Führungsaufgaben zu übernehmen. Neben den bekannten theologischen Fachbereichen steht dabei am sbt die Liebe zu Jesus Christus und die Vertrautheit mit der Heiligen Schrift an erster Stelle. Das beeindruckt! Wenn Hauptamtliche jedoch in ihrem Dienst Krisen oder gar Scheitern erleben, dann sind Auslöser selten Theologie oder geistliches Leben. Sie stossen vielmehr im Blick auf ihre didaktischen, sozialen, personalen oder methodischen Kompetenzen an Limits. Als Lehrbeauftragter mit dem Modul «Erwachsenenbildung» setze ich mich dafür ein, dass die zukünftigen Vollzeiter/innen professioneller mit Menschen und ihren geistlichen Entwicklungs- und Lernprozessen umgehen – beim Predigen, beim Lehren, beim Evangelisieren, in der Gestaltung von Gottesdiensten und Seminaren innerhalb und ausserhalb der Gemeinde.

Rudi - SGM-Absolvent 2017

gel. Kfz-Mechatroniker

Für mich war die Zeit am sbt ein Geschenk Gottes. Durch das intensive Studium der Bibel, die Gemeinschaft auf dem Campus und den Einsätzen habe ich viel Neues für mein Leben mit Gott entdecken können. Das Miteinander unter den Studierenden sowie auch den Dozenten war zudem eine gute Charakterschule.

Samuel - Studierender im SPC 2017/18

stud. Wirtschaftswissenschaften

Dass man nicht für eine bestimmte Prüfung lernen würde, sondern für das Leben, ist hier am sbt endlich wahr geworden! Die theoretischen Inhalte des Unterrichts können in verschiedenen Einsätzen und in der Gemeinschaft praktisch umgesetzt werden. Schon in den ersten Monaten des SPC kann ich sehen, wie Gott mich verändert. Ich empfehle jedem, der irgendwie die Möglichkeit zu so einem Jahr/halben Jahr hat, diese Chance zu nutzen. 😊 Hier lernt man mal wirklich für das ganze Leben!

Theo Wüst

Lehrbeauftragter für Auslegung einzelner biblischer Bücher

Die schönsten Momente am sbt erlebe ich, wenn die Studierenden merken, dass es eigentlich nicht um Credits und Bachelors geht. Die Wörter, Sätze und Gedanken der Bibel haben mit uns zu tun. Sie zeigen, wie wir mit Gott und den Mitmenschen ein erfülltes Leben gestalten können.

Thomas

Absolvent 2015

Der SGM bot mir die ideale Grundlage für mein Leben und meinen weiteren Dienst im Reich Gottes. Hier lernte ich, exakt und lebensnah mit der Bibel umzugehen.

Verena - Studierende im SPC 2017/18

gel. Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Ob im Unterricht, in der Gemeinschaft auf dem Campus, im Gebet oder auch in der Schönheit und Ruhe der Natur – diese Auszeit am sbt ist einfach genial, um Gott und auch sich selbst auf unterschiedliche Art und Weise besser kennen zu lernen. Es ist eine sehr wertvolle Lebensschule, die den eigenen Horizont erweitert und viele Gedankenanstösse gibt.